Wochenschau 25: Auf nach Uster!


              

Aufregung in Uster

Eine neue Revolution
in Sicht?

        Was ist hier los?

Am Morgen des 21. Novembers 1830 erfährt Oberamtmann  Heinrich Escher, dass bei den Wegweisern vor dem Städtchen Grüningen helvetische Fähnchen mit einem angehefteten Zettel aufgepflanzt worden seien.

Sofort meldet er den Vorfall  brieflich Bürgermeister Hans Reinhard in Zürich, denn er weiss die Vorzeichen richtig zu deuten. Seit der Julirevolution in Frankreich ist das politische Klima auch im Kanton Zürich instabil geworden.

Was bedeuten die Fähnchen? Klicken Sie auf «Weiter».

Weiter